Förstina Sprudel

Der Förstina Adventskalender, bei dem Du abwechselnd auf unserer Facebook- und Instagram-Seite tolle Preise gewinnen kannst. Wie wäre es mit einem tollen Weihnachtsessen? 

Förstina Sprudel: Schätze aus den tiefen Gesteinsschichten der Rhön
Aus den Tiefen des vulkanischen Urgesteins des Biosphärenreservats Rhön birgt Förstina Sprudel einen unerschöpflichen Reichtum der Natur.

Die geologischen Gegebenheiten im Einzugsgebiet unserer Mineralquellen in dieser natürlichen Umgebung bilden die Grundlage für die hohe Qualität der Förstina Mineralwässer. Ihre typische Zusammensetzung erhalten unsere Mineralwässer auf dem natürlichen Fließweg durch die verschiedenen Gesteinsschichten im tiefen Untergrund.

Bereits im Jahre 1200 wurden unsere Quellen erstmals urkundlich erwähnt und sogar schon die Fürstäbte von Fulda wussten diese Kostbarkeiten für Trink- und Badekuren zu schätzen.

Die Förstina Mineralwässer werden aus drei unterschiedlichen, benachbarten Mineralwasserhorizonten gewonnen: Die unterschiedlichen Gesteinsschichten bedingen die natürliche Vielfalt, verleihen unseren Mineralwässern ihren einzigartigen natürlichen Geschmack und machen jeden Schluck zum Genuss.

Das reich an natürlichem Calcium und magnesiumhaltige Mineralwasser Förstina Sprudel „Premium“ entstammt dem Keupergestein, das natriumarme Förstina Sprudel „Eichenzeller“ den Buntsandsteinschichten und das Heilwasser „St. Maria-Brunnen“ wird aus der Muschelkalkschicht gewonnen.

Jeder Kunde findet bei uns ein Mineralwasser nach seinem Geschmack und seinen persönlichen Ansprüchen, pur oder zur Fruchtschorle veredelt.

Von der Quelle in die Flasche

Bei Förstina verbinden sich Tradition und Fortschritt: Die naturbelassenen Mineral- und Heilwässer werden direkt am Quellort abgefüllt. Durch die Verwendung modernster Technologie und die kontinuierliche Überwachung der Förderung des Mineralwassers sowie durch die permanente Kontrolle der Analysewerte wird die hohe Qualität unserer Mineralwässer garantiert.

Unser Unternehmen wurde im Dezember 2006 als erster heimischer Mineralbrunnen offiziell zum Partnerbetrieb der Dachmarke Rhön. Das Qualitätssiegel Rhön bescheinigt, dass die Herstellung und der Vertrieb aller Produkte im Einklang mit den Grundsätzen des Biosphärenreservats stehen. So engagiert sich Förstina Sprudel nicht nur für die Region, sondern auch für die ökologischen Aspekte der Zukunft.

Deswegen sind Mineralwässer aus dem Hause Förstina ein Schatz der Rhön.

Förstina Sprudel: Brunnenunternehmen in dritter Generation

Mit einem Gesamtausstoß von über 300 Millionen Flaschen gehört Förstina Sprudel zu den 20 größten Mineralwasserproduzenten in Deutschland. Wir beschäftigen rund 400 Mitarbeiter und liefern unsere Produkte im Umkreis von 250 Kilometern um unseren Unternehmensstandort Eichenzell-Lütter.

Starke Pfeiler unserer Unternehmensphilosophie sind die regionale Verwurzelung, die konsequente Ausrichtung auf umweltfreundliche Mehrweggebinde, permanente Investitionen in modernste Brunnen-, Produktions- und Abfülltechnik sowie die immer am Geschmack der Zeit ausgerichtete, attraktive Produktpalette.

Daten und Fakten:

Gründungsjahr 1928
Unternehmenssitz Eichenzell-Lütter
Mitarbeiterzahl ca. 400
Vertriebsgebiet ca. 250 km im Umkreis um Eichenzell
Kundenstruktur Getränkefachgroßhandel, Lebensmitteleinzelhandel, Gastronomie
Produkte natürliches Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure, Heilwasser, Schorlen, ACE- und Multivitamingetränke, Limonaden

Unsere Heimatregion liegt uns am Herzen. Deshalb setzen wir uns für die Wertschöpfung und die Sicherung von Arbeitsplätzen vor Ort ein.

Seit Generationen schätzen unsere Kunden unsere Mineralwässer – rein und reich an Mineralien mit einem ausgewogenen Verhältnis an Calcium und Magnesium. Ein erfrischender Genuss mit Wohlfühlfaktor. Ein Schatz der Natur, mit dem wir behutsam umgehen. Die intakte Natur und die günstigen geologischen Gegebenheiten in unserer Region garantieren die höchste Qualität unserer Produkte. Im Dezember 2006 wurde Förstina als erster heimischer Mineralbrunnen offiziell zum Partnerbetrieb der Dachmarke Rhön. Das Qualitätssiegel Rhön bescheinigt unserem Unternehmen, dass die Herstellung und der Vertrieb aller Produkte im Einklang mit den Grundsätzen des Biosphärenreservates stehen. So engagiert sich Förstina Sprudel nicht nur für die Region wie z. B. für regionale Schulen, Kindergärten und Vereine, sondern auch für die ökologischen Aspekte der Zukunft.

Mit jedem Schluck Förstina Sprudel leisten auch Sie einen eigenen kleinen Beitrag zur Wertschöpfung in der Region.

Wir führen unser Unternehmen in einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Weise – mit einer strikt regionalen Ausrichtung.

Das beginnt bei der schonenden Nutzung der Quellvorkommen und geht über die Sicherung der Arbeitsplätze bis hin zum bewussten Verzicht auf Einwegprodukte. Bereits vor vielen Jahren wurde der Entschluss gefasst, einzig auf umweltfreundliche und nachhaltige Mehrweggebinde aus Glas oder Kunststoff (PET) zu setzen. Und das aus gutem Grund: Bis zu 20 Mal findet eine PET-Mehrwegflasche den Weg zur Wiederbefüllung zurück zu Förstina, bei Glasflaschen sind sogar bis zu 50 Nutzungen möglich.

Mineralwässer – wie die aus den Brunnen von Förstina Sprudel in Eichenzell- Lütter – sind Tiefenwässer und stammen aus unterirdischen Quellen in den Tiefen der Rhön. Um das naturreine Gut Wasser rein zu halten, in bester Qualität abzufüllen und es schließlich über den Handel an den Verbraucher weiterzuleiten, sind viele wichtige Schritte und ständige Kontrollen nötig. Um die gehaltvolle Qualität und natürliche Reinheit der Mineralquellen dauerhaft zu erhalten, investieren wir permanent in modernste Brunnen- und Abfülltechnik. Außerdem kooperieren wir mit heimischen Landwirten, um eine nachhaltige Bewirtschaftung der Felder in unserem Einzugsgebiet zu gewährleisten.

So entsteht unter optimalen Bedingungen ein Mineralwasser, welches reich an natürlichem Calcium und magnesiumhaltig ist – und natürlich rein aus den tiefen Gesteinsschichten der Rhön stammt.

Das ist unser Schatz der Rhön: Förstina Sprudel. Wertvoll, regional und nachhaltig.

Die Herkunft und die Bereitstellung von Mineralwasser haben einen bedeutenden Einfluss auf dessen Beschaffenheit.

Aus den Tiefen des vulkanischen Urgesteins des Biosphärenreservats Rhön bergen wir einen unerschöpflichen Reichtum der Natur. Unsere Quellen wurden erstmals urkundlich im Jahre 1200 erwähnt. Schon die Fürstäbte von Fulda wussten diese Kostbarkeiten für Trink- und Badekuren zu schätzen. 1877 wurden die Quellen eingefasst und man errichtete einen Trinkplatz für Kurgäste.

Heute durchlaufen bei Förstina Sprudel alle Mineral- und Heilwässer sowie Schorlen und sonstige Brunnensüßgetränke mehrere Stufen, bis sie letztendlich im Getränkemarkt ankommen und vom Verbraucher gekauft werden können. Dabei steht die Hygiene im Produktionsprozess, sowie die Zusammensetzung und Qualität der Produkte (pH-Wert, Kohlensäuregehalt, Leitfähigkeit, Mineraliengehalt) permanent im Fokus. Unser betriebseigenes Labor behält die Qualität des Wassers vom Brunnen bis zur Abfüllung im Auge. Zusätzlich wird von unabhängigen externen Instituten die Qualität unserer Produkte überwacht – schließlich handelt es sich bei Mineralwasser um eines der reinsten und wichtigsten Lebensmittel überhaupt.

So entsteht unser Schatz der Rhön: Reich an natürlichem Calcium und magnesiumhaltig.

Schreiben Sie uns
Förstina-Sprudel Mineral- und Heilquelle Ehrhardt & Sohn GmbH & Co. Rhönstraße 42-52 36124 Eichenzell-Lütter
Kontakt 06656 / 57 – 0
06656 / 57 – 500

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.